Buggy ausleihen – Treffen Sie die richtige Wahl


Auswahlhilfe zum Buggy mieten

Sie möchten einen Buggy bei uns ausleihen, wissen aber nicht welches der richtige für Sie ist? Dann hilft Ihnen diese kleine Anleitung den Buggy zu finden, welcher Ihren Bedürfnissen entspricht. Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich im Geschäft oder am Telefon. Sie finden unsere Vermietung in Berlin Lichterfelde in der Margaretenstr. 3, 12203 Berlin.

Die Bedürfnis des Kindes sind entscheidend

Es ist immer wieder überraschend wie schnell unsere kleinen Helden wachsen und schwerer werden. Wobei das Gewicht der Kinder eigentlich nie ein Problem bei der Auswahl des Buggies darstellt. Zwar geben die Hersteller Maximalbelastungen zwischen 15-25kg für die Buggies an aber alle bei uns in der Vermietung angebotenen Buggies sind so stabil und robust, dass Sie die Kinder auf jeden Fall tragen bis Sie nicht mehr in einem Buggy sitzen wollen.

Buggy Inglesina Trip mietenDisney Buggy mietenViel entscheidender ist das Alter des Kindes und damit verbunden, wie viel es im Buggy noch schläft. Gerade beim Übergang von der Kinderwagenwanne in den Buggy ist es wichtig die Möglichkeit einer flachen Liegeposition zu haben. Darum empfehlen wir bis zum Alter von ca. 2 Jahren Buggies bei denen man die Rückenlehne komplett flach klappen kann. Der Trip von Inglesina und unsere Disney Buggies von Easywalker erfüllen diese Bedingung. Wenn die Kinder schön größer sind brauch man meist keine flache Liegeposition mehr und es reicht die Option auf eine halbliegende Rückenlehne, da die Kinder in diesem Alter den Buggy nur noch zum Verschnaufen bei längeren Touren verwenden.

Ein weiterer wichtiger Punkt für die unter Zweijährigen ist eine aufklappbare Beinstütze. Sie kenne vielleicht das ermüdende Gefühl vom Barhocker, wenn die Beine frei in der Luft baumeln? Genauso geht es den kleinen auch bei Buggies ohne Beinstütze wenn sie noch nicht die Fußablage erreichen. Hier bietet eine Beinstütze deutlich höheren Komfort und ermöglicht ein bequemes Schlafen.

Die Wünsche der Eltern zählen aber auch

Neben dem Komfort des Kindes ist beim mieten eines Buggies natürlich auch entscheidend was mit dem Buggy geplant ist. Wir finden das dabei das Gewicht und das Klappmaß wichtig sind. Gerade wenn der Buggy oft ins Auto geladen wird oder mit auf Reisen geht, sollte sich der Buggy schnell zu einem kleinen Klappmaß zusammenfalten lassen. So lässt sich der Recaro Easylife und der Ohlala von Chicco in Sekundenschnelle zusammenklappen. Der Yoyo von Babyzen hingegen zeichnet sich durch ein sehr kleines Klappmaß aus und ist dadurch sogar für das Handgepäckfach in Flugzeugen bei den meisten Airlines zugelassen.

Buggy YoYo PinkSollten die Kinder schon viel eigenständig laufen, empfehlen wir einen möglichst leichten Buggy zu leihen, damit dieser nicht zur großen Last für die Eltern wird. Am leichtesten ist der Chicco Ohlala mit nur 3,8kg aber auch der Recaro Easylife mit 5,7kg ist noch bequem zu Händeln. Des weiteren sollte man auf die Größe der Räder achten. So fahren Buggies mit kleinen Räder etwas unruhiger als mit Größeren. All unsere Buggies zur Miete sind gut für die Stadt geeignet. Sollten Sie Ausflüge in die Natur planen, würden wir Ihnen das Mieten eines Kinderwagens mit Sitz empfehlen, da diese über sehr große Räder für Stock und Stein verfügen.

Was Sie beim Ausleihen eines Buggies im Vergleich zu einem Kinderwagen bedenken sollten, dass die Einkaufskörbe der Buggies meistens kleiner sind als bei Kinderwagen. Außerdem sind die Sonnenverdecke im Vergleich zum Kinderwagen auch etwas kleiner und bieten nicht so viel Schatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.